Zertifizierung

Die genauen Vorgaben für die Zertifizierung finden Sie auf der entsprechenden ISST-Webseite. Zertifiziert werden können derzeit nur psychologisch oder ärztlich approbierte Therapierende. An den Kursen teilnehmen können aber auch pädagogisch oder sozialarbeiterisch qualifizierte Menschen mit einer therapeutischen Grundausbildung, die z.B. in Beratungsstellen arbeiten.

Unsere Basiscurricula vermitteln sowohl die theoretischen Grundlagen als auch die Techniken des Ansatzes. Ein weiterer Fallarbeitstag mit Fällen der Teilnehmenden bildet den Übergang zur Supervision, der möglichst videobasiert gearbeitet wird, um konkret an dem Einsatz der Techniken, der Beziehungsgestaltung und der Lenkung des Therapieprozesses zu arbeiten. Das bereitet auf die Zertifizierung vor, in der für die Standard-Zertifizierung ein und für die Advanced-Zertifizierung zwei Videos eingereicht und von einer neutralen Person geratet werden müssen. Zeitvorgaben, in der die Zertifizierung erreicht werden muss, gibt es bisher nicht.